Intensitätstechniken

Was sind eigentlich Intensitätstechniken?

Mit Intensitätstechniken hat man die Möglichkeit einen Muskel noch härter zu trainieren, indem über das konventionelle Muskelversagen hinaus trainiert wird um den Muskel den Reiz zu geben größer und stärker zu werden.

 

Warum werden Intensitätstechniken eingesetzt?

Bei dem Muskelwachstum kann davon ausgegangen werden, dass dieses auf drei verschiedene Wege ausgelöst wird:

  • Mechanische Belastung
  • Mikrotraumatisierung
  • Metabolischer Stress

Ziel der Intensitätstechniken ist es nun einen oder auch mehrere dieser Signalwege zu aktivieren, um ein Muskelwachstum zu begünstigen.

 

Für wen eignen sich diese Intensitätstechniken?

Als Trainingsanfänger braucht man diese Techniken noch nicht unbedingt. So empfiehlt es sich erst als fortgeschrittener Sportler Gebrauch von diesen Techniken zu machen, da sie eine hohe Belastung für die Muskulatur und das Nervensystem darstellen.

Eine Voraussetzung zur Anwendung ist nämlich beispielsweise erst Gebrauch von diesen Techniken zu machen wenn man ein gutes Körpergefühl und eine saubere Technik vorweisen kann.

 

Welche Intensitätstechniken gibt es überhaupt?

  • Dropsätze / Reduktionssätze
  • Supersätze
  • Verbundssätze
  • Teilwiederholungen
  • Abfälschen
  • Voermüdung
  • 21er Sätze
  • Rest-Pause Sätze
  • Cluster
  • Megasätze
  • Strip Sets
  • Negativwiederholungen
  • uvm.

 

Bei Fragen zu den Techniken und wie diese genau ausgeführt werden sprecht uns gerne in Euren Clubs in Weyhe oder Thedinghausen an. Gerne helfen wir Euch dann dabei Euer Training zu optimieren/intensivieren.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.